Fraktionsvorsitzender in Samtgemeinderat: Arne Helweg

Schuldenrückführung und Investitionen – Haushalt 2022 verabschiedet

17. Februar 2022

Der Samtgemeinderat hat am Dienstag den Haushalt 2022 einstimmig beschlossen. Das Werk umfasst insgesamt Einnahmen von 9,88 Mio. Euro und Aufwendungen in Höhe von 9,70 Mio. Euro. Über 2,1 Millionen Euro werden in verschiedene Vorhaben der Samtgemeinde investiert.

In seiner Haushaltsrede machte Fraktionssprecher Arne Helweg auf die enormen Investitionen im kommenden Haushaltsjahr aufmerksam. Mit der Fertigstellung des Feuerwehrhauses in Laar werden rund 1,1 Mio. Euro für mehr Sicherheit am Standort Laar verausgabt worden sein. Außerdem werden mit einem Einsatzleitfahrzeug für die Ortsfeuerwehr Emlichheim sowie Planungsmitteln und Mitteln für Grundwerbe Pflöcke für die Verbesserung des Feuerwehrstandortes in Emlichheim eingeschlagen.

Raumlufttechnik für unsere Schulen

Im Bereich der Schulen werden mit Hilfe von Bundesmitteln Raumlufttechnische Anlage eingebaut. „Diese sind unter Corona sinnvoll. Gleichzeitig macht deren Anschaffung aber auch aus Sicht des Klimaschutzes und der Energieeinsparung unbedingt Sinn“, so Arne Helweg in seinem Beitrag während der Ratssitzung.  Dass der Digitalpakt Schule in diesem Jahr umgesetzt wird ist die eine Sache. Erforderlich ist es aber auch, dass die Schulen über eine eigene IT-Fachkraft verfügen um die geschaffene digitale Infrastruktur „Up-to-Date“ zu halten. Auch dafür sind entsprechende Mittel im Haushaltsplan veranschlagt.

Mit dem dritten Bauabschnitt am Radweg in Hoogstede-Bahne und der Sanierung des Marschweges in Ringe werden zudem Mittel für den Fahrradtourismus zur Verfügung gestellt.

Sanierung der Friedhofskapelle Emlichheim

Ein langer Wunsch der CDU-Fraktion ist die Modernisierung der Friedhofskapelle in Emlichheim. Im letzten und vorletzten Jahr hat eine ins Leben gerufene Friedhofskommission Vorschläge für die Modernisierung des Friedhofes insgesamt erarbeitet. Umgesetzt wurden zum Beispiel schon das Sternenkinderfeld sowie die Urnenstelen am Friedhofseingang. In diesem und im folgenden Jahr soll nun die Kapelle an sich umfassende modernisiert und freundlicher gestaltet werden.

Neben den massiven Investitionen ist die Samtgemeinde auch der Verpflichtung aus dem Entschuldungspakt nachgekommen. 250.000 Euro werden in diesem Jahr netto getilgt. Die Pro-Kopf-Verschuldung ist damit unter dem Wert aller Kommunen in Niedersachsen gefallen. Auch darauf sind wird stolz, wenngleich der Schuldenabbau im Sinne der Handlungsfähigkeit kommenden Generationen weiter verstetig werden muss.

Zähler

548059 Besucher