Emlichheim soll attraktive Gemeinde bleiben

Wahlprogramm_GREmlichheim_GroßBei der kommenden Gemeinderatswahl am 11. September tritt die CDU in der Gemeinde Emlichheim mit 21 Frauen und Männern an, um ein Wahlprogramm umzusetzen, dass nun kürzlich verabschiedet wurde. Die Kandidatinnen und Kandidaten streben eine Mehrheit im Gemeinderat an, denn auch künftig möchte die CDU den Bürgermeister stellen.

„Anders als unsere Mitbewerber wollen wir dem Bürger keine Vorentscheidung auflegen, was die Bürgermeisterfrage angeht“, heißt es in der Pressemitteilung. Vielmehr steht bei der CDU das Team aus den Kandidatinnen und Kandidaten im Mittelpunkt. Schließlich steht der Gemeinderat zur Wahl, der wiederum die Bürgermeisterin oder den Bürgermeister wählt. Besonders stolz ist man bei der CDU drauf, dass es gelungen ist, Kandidaten aus unterschiedlichen Berufen, Altersgruppen, Konfessionen und allen Ortsteilen gefunden zu haben, mit und ohne Parteimitgliedschaft. Die Liste biete einen guten Schnitt der Emlichheimer Bevölkerung, so die CDU.

Inhaltlich haben es sich die Christdemokraten ein Wahlprogramm gegeben, dass Emlichheim als liebens- und lebenswerte Gemeinde erhalten soll. Die Schwerpunkte des Programms liegen zum Beispiel in der Dorfkernentwicklung. Die CDU möchte den möglichen Bau der Ortsumgehung dafür nutzen, die Bereiche Hauptstraße, Bahnhofstraße und Bremarkt attraktiver zu gestalten. Alle Kindertagesstätten in der Gemeinde, sowie der künftige Kindergarten Regenbogen sollen ihre gute Arbeit fortsetzen können. Die gute Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationenhaus Senfkorn wollen die CDU-Kandidaten fortsetzen und dazu beitragen, dass weiter flexible Angebote in der Kinderbetreuung vorgehalten werden können.

„Die Kinder-, Familien-, und Seniorenfreundlichkeit unserer Gemeinde bleibt uns ein wichtiges Anliegen“ so die CDU. Daran orientieren sich viele Punkte im Gemeindewahlprogramm. Übergeordnetes Ziel bleibt für die CDU, dass Emlichheim eine attraktive Gemeinde bleibt, in der Klein und Groß, Jung und Alt gerne leben.

Das Wahlprogramm finden Sie hier. Wen Sie auf der CDU-Liste für den Gemeinderat Emlichheim finden können, finden Sie hier.

Wir. Machen. Zukunft. – CDU stellt Wahlprogramm für Samtgemeinde vor

Wahlprogramm-SGDer CDU-Samtgemeindeverband hat sich ein Wahlprogramm zur Samtgemeinderatswahl gegeben. Damit wollen wir neben dem breiten personellem Angebot auch inhaltlich die Wählerinnen und Wähler in der Samtgemeinde von unserer Politik überzeugen.

Das Wahlprogramm umfasst die Themen Schule & Bildung, Verkehr & Infrastruktur, Kinder & Jugendliche, Familie, Feuerwehren & Sicherheit, Arbeit & Wirtschaft, Gemeinschaft & Kultur, Landwirtschaft. Über allem steht jedoch das langfristige Ziel: Eine attraktive Samtgemeinde, in der er sich gut Leben lässt, indem Ärzte und Fachkräfte sich gerne niederlassen und die auch in Zukunft nicht abgehängt wird. Darum setzen wir auf einen raschen Ausbau des Breitbandnetzes und den Erhalt unserer touristischen Einrichtungen.

Das Wahlprogramm finden Sie hier.

Stegemann: Chancen auf Umgehungsstraße Emlichheim deutlich gestiegen

Gute Nachrichten aus Berlin. Die Chancen für die Ortsumgehung Emlichheim steigen, auch Dank der vielen Eingaben aus der Bevölkerung beim Bundesverkehrsministerium.

Gute Nachrichten aus Berlin. Die Chancen für die Ortsumgehung Emlichheim steigen, auch Dank der vielen Eingaben aus der Bevölkerung beim Bundesverkehrsministerium.

Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann aus dem Bundesverkehrsministerium heute erfuhr, steigen die Chancen auf den Bau der Südumgehung Emlichheim im Bundesverkehrswegeplan 2030. Dort soll das Projekt an der Bundesstraße 403 in den Weiteren Bedarf mit Planungsrecht aufgenommen werden. „Sollte die Südumgehung, wie es sich nun abzeichnet, das Planungsrecht erhalten, wäre das ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Realisierung der Südumgehung“, zeigt sich der Abgeordnete mit der Verbesserung sichtlich zufrieden.

Für Emlichheim ist das ein wichtiger Schritt auf dem Weg bis zum Bau der Ortsumgehung. Bereits in der Vergangenheit hat die Samtgemeinde gemeinsam mit dem Landkreis und den örtlichen Bundes- und Landtagsabgeordneten das Projekt gezielt vorangetrieben. Zuletzt hatten der Landkreis Grafschaft Bentheim sowie die Samtgemeinde Emlichheim mit dem Land Niedersachsen im März eine Vereinbarung über die Planung der Südumgehung unterzeichnet. Diese könne nun greifen. mehr…

Terminvorankündigung: Karl-Josef Laumann zu Gast bei der CDU Emlichheim

Staatssekretär Karl-Josef Laumann ist am 24. August Gast bei der CDU Emlichheim.

Staatssekretär Karl-Josef Laumann ist am 24. August Gast bei der CDU Emlichheim.

Jetzt schon in de Kalender eintragen. Am Mittwoch 24. August 2016 ist Karl-Josef Laumann zu Gast bei der CDU Emlichheim-Hoogstede-Laar-Ringe. Um 16.30 Uhr freuen uns uns Sie im Festsaal des Ev. Krankenhausvereins zu begrüßen. Die öffentliche Veranstaltung findet unter dem Titel "Mehr Zukunft. Unsere Samtgemeinde demographiefest gestalten." statt.

Karl-Josef Laumann (Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium) ist Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Patienten sowie Bevollmächtigter für die Pflege. Von 2005-2010 war er zudem Landesminister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Wir freuen uns auf eine spannenden Abend. In den kommenden Wochen erhalten Sie auf unserer Internetseite detailliertere Informationen.

Grafschafter CDU beschließt Kandidatenlisten für Kreistagswahl 2016

Am 18. Juni hat der Kreisparteitag der Grafschafter CDU die Listen für die Kreistagswahl am 11. September 2016 verabschiedet. Für die Samtgemeinde Emlichheim treten an

Gerhard Trüün, Laar (Listenplatz 2)
Arne-Jan Helweg, Emlichheim (Listenplatz 3)
Dita Meding, Emlichheim (Listenplatz 5)
Albert Stegeman, Ringe (Listenplatz 7)
Fritz Berends, Hoogstede (Listenplatz 9)
Anita Thien, Emlichheim (Listenplatz 11)
Gerold Helweg, Emlichheim (Listenplatz 13)

Unsere Kandidaten für den Kreistag wollen in den kommenden fünf Jahren die Interessen aus Emlichheim, Hoogstede, Laar und Ringe aktiv vertreten. Dafür brauchen wir eine starke Unterstützung. Am 11. September haben Sie drei Stimmen um unsere Kandidaten und die CDU zu unterstützen. Wichtige Themen wie Breitbandausbau, Kinderbetreuung, Radwegebau oder Sportförderung sind nur mit Unterstützung des Landkreises möglich. Wir werden diese und viele weitere Themen für unsere Samtgemeinde bearbeiten.

 

Landkreis stellt 14 Millionen Euro für Breitband in der Niedergrafschaft bereit

ci_86095Schnelles Internet ist wichtiger denn je. Auf Initiative der Grafschafter CDU hat der Landkreis eine Planungsphase ab 2017 gestartet. Für den Ausbau eines kabelgebundenen Glasefasernetzes werden 14 Millionen Euro bereitgestellt, die in erster Line in der Niedergrafschaft investiert werden.

Wir bleiben dran an diesem wichtigen Thema und hoffen, dass wir flächendeckend in der Samtgemeinde Emlichheim mit Highspeed  (>50Mbits/s) durchs WWW surfen können.

Schulausschuss votiert für Konzept

SchulschildIn unserem letzten Bürgerboten haben wir bereits darüber informiert, dass wir im Rahmen der Haushaltsberatungen für 2016 das Ziel eingebracht haben, dass Schulsozialarbeit an den vier Grundschulen in unserer Samtgemeinde etabliert werden soll. Der Samtgemeinderat hat dieses Ziel für 2016 aufgenommen, die Verwaltung nun ein Konzept erarbeitet.

Ziel bleibt es, dass an allen vier Grundschulen in der Samtgemeinde Schulsozialarbeit stattfindet. Damit wollen wir, dass die Lehrer sich auf das Lehren des Unterrichtsstoffes konzentrieren können, gleichzeitig jedoch auffällige Schülerinnen und Schüler konkrete und wirksame Hilfe erhalten. Damit wollen wir auch mehr Ruhe in unsere Schulen bringen. Die Integration der Flüchtlinge stellt unsere Schulen zusätzliche Aufgaben, denen wir mit der Schulsozialarbeit Abhilfe schaffen wollen.  mehr…

Ihre Ideen für unser Bürgerwahlprogramm

ci_16384Am 11. September werden der Samtgemeinderat, die Gemeinderäte in Emlichheim, Hoogstede, Laar und Ringe sowie der Kreistag Grafschaft Bentheim neugewählt. Wir arbeiten an einem Bürgerwahlprogramm, dass wir in den kommenden fünf Jahren umsetzen möchten.

Welche Ideen und Anregungen haben? Wo drückt der Schuh? Um welche Straße müssen wir uns unbedingt sofort kümmern oder welche Optimierungen können wir bei den Kindergärten umsetzen?

Schreiben Sie uns eine E-Mail an: helweg@grafschafter-cdu.de oder rufen Sie einen unserer Vorstandsmitglieder gerne an.

Starke Mannschaft für eine starke Samtgemeinde

DSC_000790 Mandate sind bei der Kommunalwahl am 11. September 2016 in der Samtgemeinde mit ihren vier Mitgliedsgemeinden zu vergeben. Der CDU-Samtgemeindeverband tritt mit 98 Bewerbern für diese 90 Mandate bei der Wahl an und möchte mit seinen Kandidatinnen und Kandidaten den Bürgerinnen und Bürger ein breites Angebot unterbreiten. Die Aufstellung der Kandidatenlisten erfolgte am vergangenen Donnerstag im Dorfgemeinschaftshaus Laar.

Der CDU-Samtgemeindevorsitzende und Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann aus Ringe konnte gut 60 Mitglieder und Gäste in Laar begrüßen. Der Vorstand sowie die Gemeindefraktionen haben sich intensiv in den letzten Wochen und Monaten mit der Vorbereitung der Kommunalwahl beschäftigt. Dabei ging es nicht nur darum viele Kandidaten zu finden. Vielmehr wolle die CDU auch in den kommenden fünf Jahren wie gewohnt mit inhaltlichen Akzenten und kluger Politik die Samtgemeinde sowie die Mitgliedsgemeinden Emlichheim, Hoogstede, Laar und Ringe Fit für die Zukunft machen. Insbesondere das Thema Digitalisierung, Wirtschaftswegebau und gute Schulen, aber auch die Weiterentwicklung der Feuerwehren und die Jugendarbeit stehen auf der Tagesordnung. Stolz ist man besonders darauf, dass es bei dem von uns eingebrachten Punkt der Schulsozialarbeit weitergeht. Der Schulausschuss werde in Kürze ein Konzept beraten, dass die Sozialarbeit an allen vier Grundschulen sowie der Haupt- und Realschule ermögliche.  mehr…

Hilbers „Landwirte nicht weiter belasten“

Reinhold Hilbers war zu Gast bei unserer letzten Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Laar.

Reinhold Hilbers war zu Gast bei unserer letzten Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Laar.

„Die Situation für unsere heimische Landwirtschaft ist ernst“, erklärt Reinhold Hilbers während seines Grußwortes in der letzten Mitgliederversammlung der CDU Emlichheim am vergangenen Donnerstag im Dorfgemeinschafthaus Laar. Die Milchpreise oder die Erzeugerpreise auf dem Schweinemarkt sind dramtisch. „Wenn wir an den Marktpreisen nichts ändern können, sollten wir die Landwirte in dieser schwierigen Zeit nicht noch zusätzlich mit neuen Auflagen und Regelung belasten“, meint Hilbers. Das könne man auch auf später verschieben.

Die CDU habe auch im Landtag eine ganze Reihe von Vorschlägen unterbreitet, die der heimischen überwiegend familär geprägten Landwirtschaft geholfen werden könnte. „Wir sprechen intensiv über Bürgschaften oder die Unterstützung der Landwirtschaft bei der Erschließung neuer Märkte.“ Aber auch der Einfluss beispielsweise der Milcherzeuger müsse gestärkt werden. „Ich kann nicht verstehen, dass der Bundesirtschaftminister Gabriel der Fusion von Kaiser-Tengelman mit Edeka zustimme und damit den Druck auf die Landwirtschaft weiter erhöhe“ Hier müssten sich nun auch Landwirte zu einer starken Interessensgemeinschaft zusammenschließen, so Hilbers weiter. 
Die CDU im Landkreis werde sich weiterhin dafür starkmachen, dass die ländlichen Gemeinden nicht abgehängt werden. „Wir nehmen eine Menge Geld in die Hand um die Niedergrafschaft mit schnellem Internet zu versorgen“, außerdem fordert er von der Landesregierung weiterhin die Wirtschaftswegebau zu unterstützen.