CDU-Gemeinderatsfraktion setzt Gewerbegebiete auf die Tagesordnung

Arne Helweg
Fraktionsvorsitzender

Auf Antrag der CDU-Fraktion im Gemeinderat Emlichheim wird sich der Gemeinderat in der zweiten Jahreshälfte mit der Entwicklung und Vermarktung des Standortes Emlichheim beschäftigen. "Aus unserer Sicht ist dies eine zentrale Themenstellung für die kommenden Jahre, um den Standort Emlichheim attraktiv zu halten und um die Gemeinde nachhaltig weiterentwickeln zu können", erklärt Fraktionsvorsitzender Arne Helweg.

Bereits in den Haushaltsberatungen für das Jahr 2017 hat die CDU-Fraktion im Emlichheimer Gemeinderat auf die Wichtigkeit der Gewerbegebietsentwicklung hingewiesen. Attraktive Gewerbegebiete bieten nicht nur Unternehmen Ansiedlungsmöglichkeiten und der Gemeinde Gewerbesteuereinnahmen. Viel wichtiger ist aus unserer Sicht die Schaffung von ortsnahen Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Die CDU-Fraktion wird an diesem Thema dran bleiben.

CDU auf dem Emlichheimer Herbstmarkt

Auch in diesem Jahr waren wir wieder auf dem Emlichheimer Herbstmarkt mit einem eigenen Stand. Für die kleinen Herbstmarktbesucher gab es wie jedes Jahr Luftballons. Für die großen Herbstmarktbesucher standen unsere Ratsmitglieder sowie unser Bundestagsabgeordneter Albert Stegemann und unser Landtagsabgeordneter Reinhold Hilbers zur Verfügung.

Infrastruktur bleibt wichtiges Thema

Jedes Jahr machen wir uns zusammen mit unserem Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann und unserem Landtagsabgeordneten Reinhold Hilbers zum Ende der Sommerferien auf den Weg um Einrichtungen und Unternehmen in der Samtgemeinde Emlichheim zu besuchen. In diesem Jahr waren wir zu Gast im Europark.

Der Europark hat sich von der ersten Idee in den Neunziger Jahren zu einem prosperieren Industriepark entwickelt. Die Ansiedlungen und die Zahl der geschaffenen Arbeitsplätze zeigt, dass die Entscheidung dieses Gebiet zu entwickeln richtig war.

Beim Besuch wurde deutlich, wie wichtig die Anbindung an das überregionale Straßennetz ist. Auch die Reaktivierung des Schienengebundenen Personennahverkehrs zwischen Neuenhaus und Emmen verspricht eine positive Entwicklung für den Europark und die Samtgemeinde Emlichheim insgesamt. Projekte wie der Ausbau der E233 oder die Südumgehung stellen wichtige Infrastrukturmaßnahmen für unsere Samtgemeinde dar. Unsere Abgeordneten in Berlin und Hannover wollen sich weiterhin für die Verwirklichung der Projekte einsetzen. Auch unsere Samtgemeinderatsfraktion und unsere Kreistagsabgeordneten wollen sich für die weitere Planung der Südumgehung stark machen.

Neben dem Europark war die CDU-Delegation auch im Mühlenhaus in Laar zu Gast. Das beeindruckende Engagement beim Bau des Mühlenhauses zeigt, wie schlagkräftig die Dorfgemeinschaften, die Vereine und Verbände sind. In der letzten Sitzung hat der Samtgemeindeausschuss beschlossen, dass ab demnächst auch im Mühlenhaus standesamtliche Trauungen stattfinden können.

Den Abschluss unserer diesjährigen Tour bildete ein Besuch beim Lohnunternehmen Scholten in Echteler.

Kreistag wählt Gerhard Trüün zum 2. stellvertretenden Landrat

In der ersten Sitzung des Kreistages Grafschaft Bentheim wurde Gerhard Trüün aus Laar zum 2. stellvertretenden Landrat gewählt. Seit bereits zehn Jahren über Trüün dieses Ehrenamt aus.

Der CDU-Samtgemeindeverband ist mit vier Abgeordneten im Kreistag vertreten. Neben Gerhard Trüün sind Arne Helweg (Emlichheim), Albert Stegeman (Ringe) und Fritz Berends (Hoogstede) für die kommenden fünf Jahre im Kreistag.

Einen Bericht zu ersten Kreistagssitzung finden Sie bei den Grafschafter Nachrichten.

Emlichheimer Gemeinderat nimmt Arbeit auf

5727_Arne_Helweg_2030

Arne Helweg

Am Dienstag, 15. November, fand im Haus Ringerbrüggen die konstituierende Sitzung des Gemeinderates statt. Unser Kandidat für das Amt des ehrenamtliches Bürgermeisters Arne Helweg, wurde leider knapp nicht gewählt. Er gratulierte dem Kandidaten Heinrich Strenge und wünschte ihm für die Amtsführung ein glückliches Händchen. Strenge wurde, wie seine Stellvertreter aus einer Koalition aus SPD, FDP und GBF gewählt.

_SKF3657

Sigrun Mittelstädt-Ernsting war 5 Jahre ehrenamtliche Bürgermeisterin der Gemeinde Emlichheim und verabschiedete sich nach 15 Jahren aus dem Rat der Gemeinde Emlichheim.

Unser besonderer Dank gilt Sigrun Mittelstadt-Ernsting. Sie war seit 2011 ehrenamtliche Bürgermeisterin der Gemeinde, zuvor fünf Jahre 1. stellvertretende Bürgermeisterin und insgesamt 15 Jahre Mitglied des Gemeinde- und Samtgemeinderates. Im Grafschafter Kreistag hat Sie 10 Jahre lang die Emlichheimer Interessen vertreten.

Die neue CDU-Gemeinderatsfraktion, deren Mitglieder Sie hier finden, hat die Arbeit aufgenommen und möchte konstruktiv mit allen Fraktionen zusammenarbeiten. Unser Ziel bleibt es die Attraktivität, das Lebensgefühl und die Prosperität der Gemeinde zu steigern.

Gerhard Trüün bleibt Bürgermeister in Laar

Gerhard Trüün

Gerhard Trüün

In der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates Laar wurde Gerhard Trüün für weitere fünf Jahre zum Bürgermeister der Gemeinde gewählt. Er übt das Amt bereits seit 2011 ehrenamtlich aus. Ihm zur Seite stehenden Hindrik-Jan Kampert als 1. stellvertretender Bürgermeister und Wilfried Scholten als 2. stellvertretender Bürgermeister. Ansgar Duling übt das Amt des Gemeindedirektors aus.

Am 11. September errang die CDU 11 der 13 Gemeinderatssitze, FDP und gbf jeweils einen Sitz. Auch in den kommenden fünf Jahren bilden CDU und FDP eine Gruppe im Gemeinderat. Unsere Gemeinderatsmitglieder in Laar finden Sie hier.

Albert Stegeman bleibt Bürgermeister in Ringe

7356_Stegemann_Albert_Eml_22.06.16_2030Einstimmig wurde Albert Stegeman für eine weitere Periode zum Bürgermeister der Gemeinde Ringe gewählt. Ihm zur Seite stehen künftig Herbert Strauss (1. stellv. Bürgermeister) und Hermann Segchelhoorn (2. stellv. Bürgermeister).

Im Rat der Gemeinde Ringe hat die CDU bei der Wahl 10 der 13 Sitze gewonnen, die SPD ist mit 2 Mandaten vertreten, die FDP mit einem Ratsmitglied. Die 10 CDU-Ratsmitglieder finden sie hier.

Fritz Berends bleibt Bürgermeister in Hoogstede

(v.l.) Bürgermeister Fritz Berends sowie die stellvertretenden Bürgermeister Hannegret Scholten und Jan Harms-Ensink.

(v.l.) Bürgermeister Fritz Berends sowie die stellvertretenden Bürgermeister Hannegret Scholten und Jan Harms-Ensink.

Am 1. November machte der Hoogstede Gemeinderat den Auftakt in der Reihe der Ratskonstituierungen. Fritz Berends, der seit 2011 ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Hoogstede ist, wurde im Amt bestätigt. Ihm zur Seite stehen Jan Harms-Ensink als 1. stellvertretender Bürgermeister sowie Hannegret Scholten als 2. stellvertretende Bürgermeisterin. Hannegret Scholten übernimmt auch die Aufgabe des allgemeinen Vertreters.

Im neuen Rat der Gemeinde Hoogstede ist die CDU mit 9 Ratsmandaten vertreten.

Räte konstituieren sich

In den ersten Novemberwochen nach der Kommunalwahl konstituieren sich traditionell die neugewählten Räte und der Kreistag. Den Auftakt macht der Hoogstede Rat am 1. November. Der Gemeinderat Ringe tagt erstmals am 8.11., gefolgt vom Samtgemeinderat am 9.11. und der Gemeinde Laar am 10.11.2016. Der Gemeinderat Emlichheim beginnt seine Arbeit am 15. November und der Kreistag tagt am 17. November.

In den konstituierenden Sitzungen werden die Bürgermeister und die stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Im Samtgemeinderat wird ein Ratsvorsitzender aus der Mitte der Ratsmitglieder gewählt. Die CDU-Fraktion wird dafür Gerhard Trüün vorschlagen. Auch hier sind stellvertretende Samtgemeindebürgermeister für die hauptamtliche Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters zu wählen.

Die Ratssitzungen sind öffentlich.

CDU geht gestärkt in neue Ratsperiode – Fritz Berends weiterhin Fraktionsvorsitzender

fraktionsvorstand_web

Fritz Berends (rechts) wurde einstimmig als Fraktionsvorsitzender bestätigt. Ihm stehen (v.r.) Arne Helweg (Emlichheim) und Albert Stegeman (Ringe) als stellvertretende Fraktionsvorsitzende zur Seite. Gerhard Trüün soll auch künftig Vorsitzender des Samtgemeinderates sein.

17 Ratsmandate wollte die CDU halten. Das war das ausgegebene Ziel für die vergangene Samtgemeinderatswahl. 18 Ratsmandate sind es dann aber schlussendlich geworden. „Damit haben wir unser selbstgestecktes Ziel übertroffen“, stellt Fritz Berends, alter und neuer Fraktionsvorsitzender zu Beginn der konstituierenden Fraktionssitzung fest. Die Stärkung im Samtgemeinderat möchte die CDU auch künftig dafür nutzen um eine bürgerorientierte Politik für die Samtgemeinde und die Mitgliedsgemeinden zu machen.

Einstimmig wählten die neuen Fraktionsmitglieder den Hoogsteder Berends, der bereits seit 10 Jahren die Samtgemeindefraktion anführt zum neuen Fraktionsvorsitzenden. Ihm zur Seite stehen künftig Arne Helweg aus Emlichheim und Albert Stegeman aus Ringe als stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

Ebenso einstimmig schlagen die Christdemokraten die Wiederwahl des bisherigen Ratsvorsitzenden Gerhard Trüün aus Laar vor. Trüün leitet bereits seit 2006 die Sitzungen des Samtgemeinderates. „In dieser Zeit hat Gerhard Trüün die Ratssitzungen souverän und unparteiisch geleitet. “ so die CDU in ihrer Pressemitteilung.

mehr…