Dorfkernentwicklungskonzept für Emlichheim

In seiner Mai-Sitzung hat der Gemeinderat einstimmig das Ortskernentwicklungskonzept beschlossen. Viele Bürgerinnen und Bürger haben in den Workshops, zu denen der Rat eingeladen hatte, mitgewirkt und ihre Ideen für den Ortskern eingebracht. Nun wird auf Grundlage dieser Workshops und der poltischen Beratungen das Konzept eingereicht, um von einer Jury bewertet zu werden. Wenn das Konzept dort erfolgreich ausgewählt wird, können in den nächsten 10 Jahren bis zu 13,2 Millionen Euro für die Umsetzung des sogenannten integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (kurz ISEK) investiert werden. Bereits erste Ansätze zur Umsetzung sind mit den Plänen der Volksbank zum Neubau ihrer Geschäftsstelle erkennbar. 

In der oben abgebildeten Zeichnung orange markierten Bereiche stellen Potenzialflächen dar. Hier sind insbesondere der Burhook, aber auch ein evtl. künftiges Bahnhofsumfeld zu nennen. 

Das komplette Konzept kann im Bürger- und Ratsinformationssystem unter www.emlichheim.de eingesehen werden. 

Parallel zur Städtebauförderung arbeiten wir mit unseren Multiplikatoren im Landkreis, Land und im Bund daran, die Bahnverbindung von Neuenhaus über Emlichheim bis nach Coevorden zu führen. Auch die Verlängerung der Straße Obenholt spielt zusammen mit der Südumgehung eine wichtige Rolle bei der Verwirklichung der Pläne.