Bürgerbote Online

In dieser Woche haben Sie in Ihrem Postkasten unsere aktuelle Ausgabe unseres Bürgerboten mit Informationen aus der Samtgemeinde Emlichheim gefunden.

Sie finden die Ausgabe auch auf unserer Internetseite zum nachlesen.

Auf eine Wurst mit Uwe Fietzek

Lernen Sie unseren Landratskandidaten Uwe Fietzek kennen. Am 25. April um 19.00 Uhr laden wir Sie herzlich auf den Hof Scholten-Meilink in Hoogstede-Arkel ein.

Um Anmeldung wird gebeten. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Bahnübergänge sollen gesichert werden

Die Samtgemeinde Emlichheim und die vier Mitgliedsgemeinden haben vor kurzem entsprechende Beschlüsse gefasst, die noch nicht gesicherten Bahnübergänge entweder aufzuheben oder technisch zu sichern. 

In den Gemeinden Hoogstede und Ringe gilt es, jeweils sechs Übergänge zu sichern. Auf dem Gebiet der Gemeinde Laar sind es fünf und in Emlichheim noch drei Übergänge. 

Zusammen mit der Landwirtschaftskammer wurde in den letzten zwei Jahren untersucht, welche Übergänge zum Beispiel für die Anbindung der Anwohner oder das Erreichen von landwirtschaftlichen Flächen noch erforderlich sind. Das Ergebnis wurde mit den landwirtschaftlichen Ortsvereinen und den politischen Gremien der Gemeinden und der Samtgemeinde diskutiert.  mehr…

Ortskernentwicklung Emlichheim

Wie soll sich der Ortskern Emlichheim entwickeln? Welche Ideen haben Sie, was ist gewünscht, wo sollen Schwerpunkte gesetzt werden? Diese und andere Fragen sollen in einem offenen Dialog ohne Vorfestlegung in diesem Jahr geführt werden. Für den 22. Mai ist in der Aula am Lägen Diek ein öffentlicher Workshop geplant. Dort können Sie Ihre Vorstellungen und Ideen einbringen,  denn aufgrund eines Beschlusses des Ve rwaltungsausschusses soll es eine umfassende Bürgerbeteiligung bei den Überlegungen geben. 

Wir sind gespannt auf Ihre Vorschläge.

Friedhof Emlichheim: Konzepterarbeitung

Insbesondere das Thema „Leichenhalle“ be- schäftigt viele Bürgerinnen und Bürger. Die CDU-Samtgemeinderatsfraktion hat ange- regt, in Kürze in eine Sanierung einzusteigen. Für das Jahr 2019 wird nun erstmals eine Ar- beitsgruppe eingesetzt, die sich mit dem Friedhof insgesamt beschäftigen soll. Dabei geht es dann nicht nur um eine mögliche Sa- nierung der Leichenhalle in Emlichheim, son- dern auch um alternative Bestattungsformen wie die Urnenbestattung.

Für die Haushaltsaufstellung der Samtgemeinde im Jahr 2019 steht das Ziel der Konzeptausarbeitung als Handlungsschwerpunkt bereits auf der Tagesordnung.

Ehrung für langjährige Mitgliedschaft

Im Rahmen unserer letzten Mitgliederversammlung konnten wir einige Mitglied für besonders langjährige Mitgliedschaft in der CDU ehren.

Jeder unserer Jubilare erhielt neben einer Anstecknadel (Silber für 40 Jahre, Gold für 50 Jahre) eine Urkunde, unterzeichnet von unseres Bundesvorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem CDU-Landesvorsitzenden Bernd Althusmann und Kreisvorsitzenden und niedersächsischen Finanzminister Reinhold Hilbers MdL.

Unser Foto zeigt v.l.n.r: Albert Saar (50 Jahre), Hindrik Jan Baarlink (40 Jahre), Geert Baarlink (40 Jahre), Hindrik Jan Helweg (50 Jahre), Gerrit Jan Spykman (50 Jahre), Johann Heinrich Meier (50 Jahre), Hendrikes Genzink (50 Jahre), Gerhard Meier (50 Jahre), Johann Wortelen (40 Jahre) und unseren Vorsitzenden Albert Stegemann MdB.

Albert Stegemann bleibt Vorsitzender der CDU in der Samtgemeinde Emlichheim

Der neue Vorstand der CDU Emlichheim: Arne-Jan Helweg (Schatzmeister), Gisela Kaalmink (Schriftführerin), Andre Ensink (Beisitzer), Hannegret Scholten (stellv. Vorsitzende), Frank Harland (Beisitzer), Heinz-Jürgen Helweg (Mitgliederbeauftragter), Albert Stegemann MdB (Vorsitzender), Hildegard Vette (Geschäftsführerin), Heinz Snippe (stellv. Vorsitzender), Hindrik-Jan Kampert (Beisitzer)

Der CDU-Samtgemeindeverband Emlichheim hat seinen Vorstand im Heimathaus in Laar mit sehr guten Ergebnissen neu gewählt. Als Vorsitzender wurde Albert Stegemann mit 100 Prozent für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Stegemann, der auch die Grafschaft Bentheim und das südliche und mittlere Emsland als Bundestagsabgeordneter in Berlin vertritt, dankte für das Vertrauen und kündigte einen motivierten Wahlkampf für die Landrats- und Europawahl am 26. Mai 2019 an.

Die letzten beiden Jahre der Arbeit der CDU in Emlichheim war geprägt von den Bundes- und Landtagswahlen aber auch von inhaltlichen Veranstaltungen. Unter anderem waren der damalige Parlamentarischen Staatssekretär im Finanzministerium Jens Spahn und der Innenexperte Tim Ostermann zu Gast in der Samtgemeinde. Zu den bevorstehenden Wahlen im Mai 2019 verkündet Vorsitzender Stegemann: „Mit Jens Gieseke MdEP für die Europawahl und Uwe Fietzek für die Landratswahl haben wir von der CDU hervorragende Kandidaten für die Grafschaft Bentheim und das Emsland.“ Zudem habe sich das traditionelle Sommergrillen etabliert. In diesem war die Bundesministerin Anja Karliczek zu Gast.

mehr…

Landratswahl: Uwe Fietzek wird die Grafschaft voranbringen!

Der Kreisvorstand hat einstimmig votiert: Uwe Fitzek soll Landratskandidat der CDU werden. Bei der Präsentation am Freitag v.l.n.r.: Charlotte Ruschulte (stellv. Kreisvorsitzende), Kreisvorsitzender Reinhold Hilbers, Landratskandidat Uwe Fitzek und Arne Helweg (stellv. Kreisvorsitzender)

Am vergangenem Freitag hat die Grafschafter CDU in einer Pressekonferenz den designierten CDU-Kandidaten für die Landratswahl im kommenden Jahr vorgestellt. „Mit Uwe Fietzek können wir einen erfahrenen Kandidaten vorstellen, der alles mitbringt, was man sich für einen Landrat wünschen kann!“, so der Grafschafter CDU-Kreisvorsitzende Reinhold Hilbers bei der Vorstellung.

Er erklärt: „Wir haben das klare Ziel, als stärkste politische Kraft in der Grafschaft auch weiterhin den Landrat zu stellen. Uwe Fietzek hat als derzeitiger erster Kreisrat und damit als allgemeiner Vertreter des amtierenden Landrats große Erfahrung in der Verwaltung gesammelt, hat lange schon Führungsverantwortung und einen großen Anteil daran, dass unser Landkreis heute erfolgreich dasteht. Wir wollen eine starke Persönlichkeit an der Spitze des Landkreises, mit Gespür für die Menschen, für die Anliegen der Städte und Gemeinden. Uwe Fietzek steht für solide Finanzen. Das ist für den weiteren Erfolg des Landkreises unabdingbar. Uwe Fietzek war für die Ressourcen des Landkreises zuständig und hat damit auch die Zukunftsinvestitionen geprägt. Die Grafschaft hat sich in den vergangenen 15 Jahren überdurchschnittlich gut entwickelt. Das wollen wir fortsetzen. Wir brauchen eine Persönlichkeit, die für eine schlanke Verwaltung und für Freiraum für Bürger und Unternehmen steht. Wir wollen weiter starker Wirtschaftsstandort sein. Uwe Fietzek steht für diese Entwicklung.“

mehr…

Berliner Straße wird 30er Zone

Der Bau- und Grundstücksausschuss der Gemeinde Emlichheim hat sich im Rahmen seiner letzten Sitzung mit der Verkehrssicherheit entlang der Berliner Straße beschäftigt. Durch die Ansiedlung des Gesundheitszentrums vor einigen Jahren, aber auch durch den Anschluss des künftigen Baugebietes Stöffers Kamp über die Berliner Straße, hat und wird sich das Verkehrsaufkommen dort erhöhen. Der Seniorenbeirat hat bereits seit längerem eine Querungshilfe zum Gelände des Ev. Krankenhausvereins gefordert. 

Nach vielen Überlegungen und Beratungen hat der Verwaltungsausschuss nun beschlossen, dass zwischen der Berliner Straße 13 und der Berliner Straße 53 eine 30er-Zone eingerichtet wird. Um es insbesondere Familien und Senioren leichter zumachen, das Ärztezentrum und das Gelände des Ev. Krankenhausvereins zu erreichen, wir zudem eine sogenannte Querungshilfe vom Radweg des Volzeler Mühlenwegs zu den Parklätzen des Ärztezentrums errichtet. 

Wir erhoffen uns dadurch mehr Sicherheit.

Spielplatz Beethovenstraße wird saniert

Der Spielplatz an der Beethovenstraße in Emlichheim wird saniert. Der Verwaltungsausschuss hat im August beschlossen, dass für die Neuanschaffung und Umgestaltung des Spielplatzes 5.000 Euro bereitgestellt werden. Bereits im letzten Jahr wurde der Spielplatz an der Wildestraße mit 5.000 Euro modernisiert.